Abscheider

Abscheider

Ölabscheider Skizze

Wenn sie ölhaltiges Abwasser in die Kanalisation ableiten benötigen sie einen Abscheider. Dieses fällt z.B. bei Tankstellen, Werkstätten oder Waschanlagen an.

Der Oberbegriff für den Abscheider ist der Begriff Leichtflüssigkeitsabscheider, oftmals auch Ölabscheider oder Benzinabscheider genannt. Das Hauptmerkmal des Abscheiders ist also, dass er alle Flüssigkeiten zurückhält die leichter sind als Wasser. Denn diese schwimmen aufgrund ihrer geringeren Dichte über der Wasserlinie. (siehe Skizze 1)

Eine Abscheideranlage setzt sich üblicherweise aus den folgenden Komponenten zusammen:
Einlauf > Rohrleitung > Schlammfang > Abscheider > Koaleszenzabscheider > Probenahmöglichkeit
Die Größe des Schlammfangs richtet sich nach dem zu erwartenden Schlammanfall und der Größe des Abscheiders. Die Größe des Abscheiders richtet sich in erster Linie an die anfallende Abwassermenge und die Menge an anfallenden Ölen.
Oftmals muss hinter den Abscheider ein Koaleszenzabscheider verbaut sein der aufgrund seiner Eigenschaften für eine höhere Reinheit des Abwassers sorgt.

Abscheider verfügen über einen selbsttätigen Abschluss (Schwimmer) der das System bei erreichen einer bestimmten Ölmenge absperrt, so dass kein Öl in die nachfolgende Kanalisation gelangen kann.

Hinter der Abscheideranlage muß ein Probenahmeschacht Installiert werden. Dieser bietet die Möglichkeit das behandelte Abwasser auf Schadstoffe zu kontrollieren.

Unsere weiteren Dienstleistungen finden Sie unter dem Link Leistungen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen