Schachtsanierung Abwasserschacht

Schachtsanierung Abwasserschacht

In Deutschland gibt es ca. 10 Millionen Abwasserschächte die instandgehalten werden müssen. Im Laufe der Jahrzehnte werden die Schächte durch aggressive Abwässer, durch Verkehrslasten und durch biochemische Reaktionen stark angegriffen.
Für die Schachtsanierungen verwenden wir spezielle kunstoffmodifizierte Mörtel von der Firma MC Bauchemie die den hohen Anforderungen an die Korrosionsbeständigkeit und der Dichtigkeit entsprechen.

Verfahrensweise

Im ersten Schritt wird der komplette Schacht inkl. der Berme/Gerinne im Hochdruckverfahren gereinigt (bis zu 500 bar). Falls erforderlich werden Wassereinbrüche im Injektionsverfahren verschlossen. Fehlstellen wie Risse und Ausbrüche, sowie offene Fugen werden ausgeglichen. Anschließend wird der Spezialmörtel händisch oder im Spritzverfahren aufgetragen. Nach einer Trocknungsphase können Einbauten wie Steigleitern oder Steigeisen im Schacht montiert werden.

Schachtsanierung Abscheideranlagen

Bei dem Ölabscheider und dem Fettabscheider sind die Anforderungen in Bezug auf Dichtheit und Korrosionsbeständigkeit um einiges höher als bei einem normalen Schmutzwasserschacht.

Sanierung Abwasserschacht 01

Bei der Abb.1 sehen sie einen undichten Schacht der im ersten Arbeitsgang getrocknet wird.

Sanierung Abwasserschacht 02

Anschließend wird der Stahlkranz genauso wie der Beton mit der Diamanttopfscheibe abgeschliffen.

Sanierung Abwasserschacht 03

In Abb. 3 sieht man den grundierten Schacht.

Sanierung Abwasserschacht 04

Die offenen Fugen werden mit einer flexiblen Spachtelmasse egalisiert.

Sanierung Abwasserschacht 05

Abschließend wird in mehreren Arbeitsgängen eine Gummierung aufgerollt und eine Zwischenlage aus Fleece eingearbeitet.